Bewerbung

Die Bewerbungsphase für die Medien- und Autorenwerkstatt 2019 ist bereits beendet. Wir danken allen Bewerbern!

Du kommst aus Deutschland oder der Ukraine und interessierst dich für die Geschichte der deutschen Minderheit in der Ukraine, speziell in der Region Wolhynien? Außerdem schreibst du gern, hast Spaß daran Videos zu produzieren oder deine Geschichten über soziale Netzwerke zu teilen? Dann nimm Teil an der Medien- und Autorenwerkstatt zum Thema „Deutsche Geschichte in Wolhynien“!

Wann? Vom 27. Oktober bis 2. November 2019

Wo? In Schitomir, Ukraine

Während der Medien- und Autorenwerkstatt erarbeiten die TeilnehmerInnen in kleinen Projektgruppen verschiedene Formate (Reportagen, Blogbeiträge, kurze Videos, Social Media Stories, Gedichte, Kurzerzählungen auf Deutsch) zum Thema „Deutsche Geschichte in Wolhynien“ – alles unter professioneller Anleitung von erfahrenen Journalisten und Videokünstlern aus Deutschland und der Ukraine. Dazu besuchen sie ehemalige deutsche Siedlungen rund um Schitomir, führen Interviews mit Zeitzeugen und lernen das Archiv in Schitomir kennen, in dem ein Teil der deutschen Geschichte der Region bewahrt wird. Die Workshops werden auf Deutsch und / oder Englisch gehalten. TeilnehmerInnen aus der Ukraine sollten Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1 vorweisen können.

Die Teilnahme ist kostenfrei, es werden zehn Plätze an TeilnehmerInnen aus Deutschland und zehn aus der Ukraine im Alter zwischen 18 und 30 Jahren vergeben.

Möchtest du dabei sein? Dann schick uns deine Bewerbung als ein zusammengesetztes PDF-Dokument bis spätestens 1. September 2019 an maw@deutsche-in-wolhynien.de. Deine Bewerbung sollte ein Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite), einen tabellarischen Lebenslauf sowie deine Kontaktdaten umfassen. Im Motivationsschreiben solltest du darlegen, warum dich das Thema des Workshops interessiert und welche Formate du während des Workshops gern erarbeiten möchtest.

Die Entscheidung über die Platzvergabe erfolgt bis spätestens 15. September 2019. Unterkunft und Verpflegung in Schitomir sowie Fahrten innerhalb der Region im Rahmen der Projektwoche werden ebenfalls übernommen. Anreise und Abreise nach Schitomir muss von den TeilnehmerInnen selbst organisiert werden. Reisekosten werden auf Vorlage der Tickets rückerstattet (für TeilnehmerInnen aus der Ukraine bis max. 170 Euro, für TeilnehmerInnen aus Deutschland bis max. 400 Euro).

Die Medien- und Autorenwerkstatt „Deutsche Geschichte in Wolhynien“ wird veranstaltet von der Jugendorganisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. gemeinsam mit dem „Rat der Deutschen der Ukraine“. Das Projekt wird gefördert im Rahmen von „Vielstimmige Erinnerung – gemeinsames Erbe – europäische Zukunft: Kultur und Geschichte der Deutschen und ihrer Nachbarn im östlichen Europa“ des Deutschen Kulturforums östliches Europa und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.